side-area-logo
Benedikt Stegmayer | Bayreuther Festspiele 2022 | RICHARD'S Magazin

Ein Mann im Auftrag der Kultur

Benedikt M. Stegmayer ist seit Mai 2019 Kultur- und Tourismusreferent der Stadt Bayreuth. Nach dem Studium der Philosophie, Komparatistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Tübingen, Cambridge, Paris und Berlin war Benedikt Stegmayer ab 2008 Gesch.ftsführender Gesellschafter des Verlags für zeitgenössische Kunst und Theorie. Es folgten Stationen in Mannheim und Esslingen, wo er zuletzt die Position als Leiter des Kulturamts der Stadt Esslingen am Neckar innehatte.

 

Sie sind nun seit über 2 Jahren Kultur- und Tourismusreferent in Bayreuth. Was war für Sie das Highlight Ihrer bisherigen Amtszeit?

Meine bisherige Amtszeit war voller Highlights. Da fällt es mir schwer, einzelne Punkte herauszugreifen. Natürlich waren die Festspieleröffnung 2019 mit dem „Tannhäuser“ und die Eröffnung des neuen Bayreuth Baroque Opera Festivals 2020 mit dem „Carlo il Calvo“ herausragende Ereignisse. Nicht nur, weil beides ausgezeichnete und preisgekrönte Inszenierungen sind, sondern auch wegen der besonderen Magie dieser Momente. Aber insgesamt ist für mich die Fülle an schönen Erlebnissen in der Bayreuther Kulturszene das eigentliche Highlight. Diese Stadt hat unglaubliches Potenzial!

Inwiefern haben die Auswirkungender Coronapandemie Ihre Arbeit im letzten Jahr beeinflusst?

Die Pandemie war im letzten Jahr gerade für die Kultur eine alles bestimmende Größe. Fast alle Veranstaltungen mussten abgesagt oder umgeplant werden. In Bayreuth haben wir ein neues Open-Air-Festival aus der Taufe gehoben, das Kultur auch in Pandemiezeiten ermöglicht.

Und was planen Sie für die kommenden Jahre?

Für die nächsten Jahre haben wir natürlich viel vor. Insofern kann ich die Frage nur beispielhaft beantworten. Die Eröffnung und Etablierung des Friedrichsforums oder die umfangreichen Programme zum 150. Jubiläum der Festspiele etwa. Was sicherlich eine sehr große Rolle spielen wird, ist die Realisierung eines Dokumentationszentrums der NS-Ideologiegeschichte. Das ist für Bayreuth ein immens wichtiges und komplexes Projekt.

Apropos Friedrichsforum: Wie läuft die Planung? Gibt es schon Neues zu berichten?

Für den Betrieb des Friedrichsforums haben wir ein umfangreiches Nutzungskonzept vorgelegt, auf dessen Grundlage wir die konkrete Bespielung des Hauses aufbauen können. Ich freue mich, dass der Stadtrat unseren Plan, dieses Haus zu einem Kulturort für alle kulturellen Bedürfnisse zu machen, mit großer Mehrheit mitgetragen hat. Inhaltlich sind wir nun bereit dafür, dieses Gebäude zu einem Begegnungsort für alle Menschen der Stadt und auch der Region zu machen. Mit der inhaltlichen Vielfalt, die Bayreuth braucht.

Gibt es auch schon Pläne für das 150. Jubiläum der Festspiele im Jahr 2026?

Ja, erste Pläne gibt es. Wir werden sie im nächsten Kulturausschuss dem Stadtrat vorstellen und dann damit an die Öffentlichkeit gehen. Nur so viel sei jetzt schon verraten: Der Beginn der Festivitäten wird deutlich vor 2026 sein! Sie sind schon viel herumgekommen und haben unter anderem bereits in Cambridge, Paris und zuletzt in Esslingen gelebt.

Was gefällt Ihnen an Bayreuth besonders gut? 

Bayreuth ist eine Stadt mit sehr hoher Lebensqualität. Ich sehe hier eine erfreuliche Offenheit für Neues, natürlich ganz besonders in der Kultur. Aber auch in vielen anderen Lebensbereichen hat Bayreuth unglaublich viel zu bieten: was den Sport betrifft, die Naherholungsmöglichkeiten oder die Kulinarik etwa. Die attraktive barocke Innenstadt und die vielen Grünanlagen – vom Hofgarten bis zur Wilhelminenaue – tragen natürlich auch zur Qualität des Lebens in Bayreuthbei. Ich finde, Bayreuth ist eine Stadt, bei der man einfach ins Schwärmen kommen muss.

Vielen Dank, lieber Herr Stegmayer, für das Interview. Wir sind schonsehr gespannt, was Sie inden nächsten Jahren in Bayreuth umsetzen werden.

[ult_buttons btn_title=“Zurück zur Startseite“ btn_link=“url:https%3A%2F%2Fwww.richards-magazin.de%2F||“ btn_size=“ubtn-large“ btn_title_color=“#ffffff“ btn_bg_color=“#b8a16b“ btn_icon_pos=“ubtn-sep-icon-at-left“ notification=““]
Empfehlen
Share
Getagged in